So starten Sie ein temporäres Vermittlungsunternehmen

Zeitarbeit oder Personalvermittlung sind herausfordernd und potenziell lukrativ. Unternehmen, in denen es darauf ankommt, Menschen zu koordinieren und die mit dem Humankapital verbundenen Risiken in Kauf zu nehmen, kann schwierig sein - Sie müssen also sorgfältig Ihre Grundlagen schaffen. Gleichzeitig kann ein gut zusammengestelltes Unternehmen mit talentierten Personalbeschaffern und Kundenbetreuern in einer Branche viel erreichen, die in der Regel boomt, wenn sich Volkswirtschaften und Branchen gerade erst von Rezessionen und Abschwüngen erholen.

1

Entscheiden Sie sich für einen Markt, den Sie bedienen möchten. Viele Arten von Unternehmen verwenden temporäre Hilfe und erfordern möglicherweise spezielle Fähigkeiten und Arbeitskräfte. Es gibt große Unterschiede zwischen der Einstellung von Paralegals, Krankenschwestern, Verwaltungsmitarbeitern und Bauarbeitern. Jeder hat spezielle Bedürfnisse und Anforderungen. Sie müssen entscheiden, wo Sie anfangen sollen.

2

Bilden Sie eine juristische Geschäftseinheit. Je nachdem, was Sie in Absprache mit einem Rechtsanwalt oder einem Wirtschaftsprüfer entscheiden, möchten Sie möglicherweise eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, eine Partnerschaft, ein Eigentum oder eine Partnerschaft mit beschränkter Haftung gründen. Jeder hat Haftungs- und Steuervorteile und -nachteile. Unternehmen und Partnerschaften müssen von ihren örtlichen Gemeinden fiktive Geschäftsnamen erhalten. Wählen Sie das für Sie geeignete Geschäftsformular und den Umfang Ihres neuen Unternehmens aus.

3.

Beantragen Sie eine Geschäftslizenz bei Ihrer Gemeinde. Wenn Sie mehrere Niederlassungen in verschiedenen Städten oder Landkreisen betreiben möchten. Sie benötigen mehr als eine Geschäftslizenz.

4

Sichere Finanzierung genug, um den Betrieb für viele Monate, wenn nicht für ein Jahr, zu sichern. Bedenken Sie, dass Ihre temporären Mitarbeiter neben den Gemeinkosten und internen Arbeitsaufwendungen auch Angestellte sind, die regelmäßig, meist wöchentlich, abrechnen. Sie müssen in der Lage sein, eine Gehaltsabrechnung vorzunehmen, wenn Sie davon ausgehen, dass Kunden ihre Rechnungen bezahlen müssen. Wenn Sie Personalbeschaffer und Kundenbetreuer mit einem Grundgehalt und Zusatzleistungen haben, müssen Sie beim Aufbau Ihres Unternehmens ausreichend entschädigen.

5

Haftpflichtversicherung abschließen Die Besetzung von Mitarbeitern ist mit einem hohen Risiko verbunden, da Ihre Leiharbeiter unter der Aufsicht eines anderen stehen. Sie müssen darauf vertrauen, dass sie ihre Arbeit sicher und ordnungsgemäß ausführen, oder Ihr Kunde kann Sie zur Verantwortung ziehen. Darüber hinaus sind Sie für die Entschädigung der Arbeitnehmer verantwortlich, wenn eines Ihrer Mitarbeiter verletzt wird. Dies kann in Umgebungen mit hohem Risiko passieren, darunter Bauwesen, Fertigung, Laborarbeit und Gesundheitsfürsorge.

6

Mieten Sie Büroflächen, wenn Sie nicht als zu Hause ansässig sind. Sie sollten eine Umgebung in Erwägung ziehen, in der potenzielle Leiharbeiter interviewen, Kunden besuchen und Ihre Mitarbeiter produktiv arbeiten werden.

7.

Erwerben Sie Mailinglisten, Verzeichnisse, Social-Media-Abonnements und andere Tools, die Sie für die Kontaktaufnahme mit potenziellen Rekruten und Kunden benötigen. Es gibt viele Möglichkeiten, um mit Ihren Mitarbeitern zu kommunizieren, und die besten Ansätze variieren je nach Branche. In allen Branchen sind jedoch einige grundlegende Werkzeuge erforderlich, um mit Kaltanrufen und E-Mails arbeiten zu können.

8

Stellen Sie Personal ein, wenn Sie zu Beginn einen Mehrpersonenbetrieb planen. Sie benötigen gute Verkaufs- und Rekrutierungstalente, die Ihre Zielbranche kennen und im Idealfall Personalerfahrung haben.

Empfohlen
  • Mitarbeiter verwalten: Tipps für einen Brand Manager für einen Fernsehsender

    Tipps für einen Brand Manager für einen Fernsehsender

    Ein Markenmanager ist verantwortlich für die Entwicklung, Verbesserung und Kommunikation der Marke eines Fernsehsenders. Die Marke eines Fernsehsenders hilft potenzielle Zuschauer anzuziehen und zu locken. Um eine Marke auf dem heutigen digitalen Marktplatz erfolgreich zu führen, ist ein Markenmanager eines Fernsehsenders gut beraten, einige grundlegende Regeln zu befolgen.
  • Mitarbeiter verwalten: So verhindern Sie Entmutigung für Verkäufer

    So verhindern Sie Entmutigung für Verkäufer

    Gute Verkäufer sind ein wichtiges Element für kleine Unternehmen. Die Aufrechterhaltung einer positiven Einstellung durch das Auf und Ab des Verkaufszyklus kann insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine Herausforderung sein, und Entmutigung führt zu geringeren Verkaufsaktivitäten und Umsatzrückgängen. Halt
  • Mitarbeiter verwalten: Die Best Practices des Diversity-Trainings

    Die Best Practices des Diversity-Trainings

    Ein erfolgreiches Diversity-Schulungsprogramm vermittelt den Mitarbeitern das Verständnis und die Akzeptanz eines abwechslungsreichen Arbeitsplatzes und ermutigt Ihr gesamtes Unternehmen, einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz als Nutzen für den Unternehmenserfolg zu betrachten. Die bewährten Methoden des Diversity-Trainings tragen dazu bei, ein positives, vielfältiges Umfeld in Ihrem Unternehmen zu schaffen. La
  • Mitarbeiter verwalten: Ziele der Personalplanung

    Ziele der Personalplanung

    Durch die richtige Nutzung Ihrer Belegschaft können Sie jetzt sparen und die Zukunft Ihres Unternehmens planen. Personalplanung erfordert die Interaktion von Abteilungsleitern mit Ihren Personalfachleuten, um den aktuellen Personalstand beizubehalten und den zukünftigen Personalbedarf zu planen. Nutzen Sie die Personalplanung, um einen Rahmen zur Verfügung zu stellen, mit dem Ihr Unternehmen das zukünftige Wachstum vorbereiten und überwachen kann. Per
  • Mitarbeiter verwalten: Die Psychologie des freiwilligen Mitarbeiterumsatzes

    Die Psychologie des freiwilligen Mitarbeiterumsatzes

    In der Geschäftswelt kommen und gehen Mitarbeiter. In einigen Fällen verlassen die Mitarbeiter nicht von sich aus, während sich die Mitarbeiter dafür entscheiden, sich vom Unternehmen zu trennen. Während die freiwillige Fluktuation der Mitarbeiter ein natürlicher Bestandteil des Geschäftsprozesses ist und oft weniger anstrengend ist als erzwungene Alternativen, wie Entlassungen oder Entlassungen, ergeben sich einige psychologische Konsequenzen aus solchen Umsätzen. Beacht
  • Mitarbeiter verwalten: Strategisches Management in kleinen Unternehmen

    Strategisches Management in kleinen Unternehmen

    Ein kleines Unternehmen hat zwei Ziele: Erhöhen Sie die Gewinne, bleiben Sie aber klein oder wachsen Sie zu einem größeren Unternehmen. Sie können Zeit und Mühe aufwenden, um einen strategischen Plan zu erstellen, der Ihnen hilft, das gewünschte Ziel zu erreichen, aber die Art und Weise, wie Sie sie umsetzen, macht die Strategie funktionsfähig. Ein K
  • Mitarbeiter verwalten: Was ist Teilzeit flexibel?

    Was ist Teilzeit flexibel?

    In der heutigen schnelllebigen Gesellschaft finden viele Angestellte und Arbeitgeber die traditionellen Definitionen von Vollzeit- und Teilzeitarbeit nicht für ihre Bedürfnisse. Neben ihrer Arbeit haben fast 85 Prozent aller Arbeitnehmer persönliche Verpflichtungen zu Hause, einschließlich der Betreuung von Kindern und älteren Verwandten. Um
  • Mitarbeiter verwalten: Teamarbeit in der Modebranche

    Teamarbeit in der Modebranche

    Die Modebranche ist selten auf eine Einzelperson angewiesen, um alle Aspekte eines Projekts abzuwickeln. Obwohl eine Person die erste Vision haben könnte, erwecken verschiedene Teams diese Vision zum Leben. Diese Teams umfassen alles von Design-Teams über Produktionsteams bis hin zum Verkaufsteam. Normalerweise gibt es ein Team, das einen Web-Auftritt für das Designunternehmen hat. H
  • Mitarbeiter verwalten: Warum müssen Organisationen ihre Mitarbeiter motivieren?

    Warum müssen Organisationen ihre Mitarbeiter motivieren?

    Unternehmer machen sich oft Sorgen darüber, wie die Motivation der Mitarbeiter am besten gesteigert werden kann. Einige fragen sich jedoch, warum es nicht ausreicht, einen Gehaltsscheck bereitzustellen. Ein genauer Blick auf die Motivation und die Anerkennung der Abhängigkeit des Unternehmens von den Mitarbeitern zeigt, dass es für die Mitarbeiter von grundlegender Bedeutung ist, ihren Enthusiasmus an den Arbeitsplatz zu bringen, um das Endergebnis des Unternehmens zu steigern. M